Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00d8757/projekte/learnablenet/blog/include/functions_smarty.inc.php on line 496

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00d8757/projekte/learnablenet/blog/include/plugin_api.inc.php on line 991


Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00d8757/projekte/learnablenet/blog/include/functions_smarty.inc.php on line 496

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00d8757/projekte/learnablenet/blog/include/plugin_api.inc.php on line 991

Legasthenie-Coaching-Agentur startet!

Sonntag, 17. Februar 2008

In Sachen Aufklärungsarbeit über Legasthenie/Dyskalkulie arbeite ich mit Mirko Mieland und Lars-Michael Lehmann zusammen, die die Projektgemeinschaft www.legasthenie-coaching.de gegründet haben. Anfang Februar haben sie offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Hier ihre aktuelle Pressemitteilung:
 

Legasthenie Coaching: aus zwei Perspektiven - für legasthene Menschen und Fachleute

Brandenburg (Stadt) / Bad Pyrmont 31.01.2008 Die Projektgemeinschaft Legasthenie Coaching nimmt seine Arbeit für legasthene Menschen auf. Die Gründer sind der Brandenburger Mirko Mieland (23), diplomierter Legasthenietrainer und Erzieher, Vorstandsmitglied im Deutschen Dachverband Legasthenie e.V., sowie der Bad Pyrmonter Lars-Michael Lehmann (33), bekennender Legastheniker, Coach, Autor und Werbeagenturinhaber.


"Legasthenie-Coaching-Agentur startet!" vollständig lesen

Kostenlose Bücher zu Legasthenie und LRS

Mittwoch, 13. Februar 2008

Der Erste Österreichische Dachverband Legasthenie stellt neue Onlinepublikationen rund um Legasthenie und LRS kostenlos im PDF-Format zur Verfügung. Legasthenietrainer nutzen diese Bücher zur Fortbildung. Der Zugang zu den Büchern ist nicht beschränkt und öffentlich. Sie finden die Bücher ab sofort unter http://news.legasthenietrainer.com


"Kostenlose Bücher zu Legasthenie und LRS" vollständig lesen

Alternative und sonderbare Methoden der Legasthenietherapie (Teil 1)

Dienstag, 5. Februar 2008

In dieser neuen Serie möchte ich in loser Folge in den nächsten Wochen alternative Therapiemethoden vorstellen, welche im Zusammenhang mit Legasthenietherapie auf dem Markt sind. Da diese Therapien aber meist einer wissenschaftlichen Grundlage entbehren, sind sie mit Abstand zu betrachten und oft nicht zu empfehlen. Allerdings möchte ich auch betonen, dass man mit manchen der vorgestellten Methoden durchaus im Rahmen eines ganzheitlichen Therapiekonzepts durchaus positive Effekte bewirken kann! Als weiterführende Lektüre empfehle ich hierzu "Therapie der Lese-Rechtschreibstörung" von Suchodoletz, welchen ich auch hier zitieren möchte.

 

Teil 1: Die Tomatis-Methode

Die vom französischen HNO-Arzt Alfred Tomatis entwickelte Methode geht als Ursache für LRS von „Dysbalancen der auditiven Wahrnehmung, des Gleichgewichtssinnes und des Ohrs als Energiezentrale“ (Suchodoletz 2003, S. 174) aus.


"Alternative und sonderbare Methoden der Legasthenietherapie (Teil 1)" vollständig lesen

Podcast über Lernstörungen bei Kindern

Montag, 4. Februar 2008

Heilpraktikerin und Lerntrainerin Ute Heidorn (übrigens auch Kursleiterin unseres Schwesterprojekts "Schule sorglos") hat dem Schweizer Hypnosetherapeuten Hans-Peter Zimmermann Rede und Antwort zum Thema "Lernstörungen bei Kindern" gestanden.

Sehr lesenswert hörenswert, wie ich finde. :-)

(Hier klicken für die Podcast-Übersicht / Hier klicken für Direkt-Download)

Psychologe erstellte Gutachten gegen Legasthenieförderung

Dienstag, 22. Januar 2008

Eine erschreckende Nachricht aus Celle erreicht mich gerade: Dort hat ein Schulpsychologe jahrelang Gutachten für das örtliche Jugendamt geschrieben, die eine spezielle Legasthenieförderung daraufhin nicht genehmigten:

"Seit 2003 hatte das Jugendamt der Stadt Celle Hingst damit beauftragt, solche Stellungnahmen zu schreiben und dann die Entscheidung getroffen, ob eine Therapie bewilligt wird oder nicht. Seit dieser Zeit gingen die genehmigten Therapien stark zurück und viele Eltern beschwerten sich."

Es bleibt zu hoffen, dass die neue Psychologin offener, ehrlicher und gleichzeitig neutraler an die Sache herangeht. Trotzdem bleibt der Vater eines betroffenen Kindes pessimistisch:

"Ich finde es konsequent, dass Herr Hingst aufgehört hat. Die Stadt wird aber auch weiterhin versuchen, Geld einzusparen. Die Kinder sind die Opfer."

Den gesamten Beitrag lesen Sie in der Celleschen Zeitung unter Lokales/Celle (Direktlink).

"Schreib Dich nicht ab!" - Thema Alphabetisierung

Montag, 21. Januar 2008

Neben Legasthenie und Dyskalkulie, worüber ich hier ja auch regelmäßig schreibe, ist Analphabetismus ebenfalls ein wichtiges Thema, über das in Deutschland in den letzten Jahren zunehmend der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. aufzuklären versucht. Berühmt geworden ist der Verband durch sein "Alfa-Telefon" und die TV-Werbekampagne "Schreib dich nicht ab" mit mehreren Werbespots:

Nähere Informationen über Analphabetismus gibt es auf der Homepage des Verbandes unter http://www.alphabetisierung.de und unter der Alfa-Telefon-Rufnummer 0251-533344.

Verdacht auf eine Legasthenie?

Dienstag, 15. Januar 2008

Sie vermuten oder sind sich bereits sicher, dass Ihr Kind eine Legasthenie/Dyskalkulie hat? Wie können Sie jetzt weiter vorgehen? Hier die wichtigsten Schritte - gefunden bei Mirko.

Da die Regelungen bezüglich Legasthenie und LRS von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich sind, empfehle ich Ihnen, einen Spezialisten (Legasthenietrainer) zu kontaktieren.

  • Gespräch mit der Lehrkraft suchen und Ihre Vermutung mitteilen (Kurzinformation zu Legasthenie/LRS/Dyskalkulie mitnehmen, um gut vorbereitet zu sein)
  • Verbindung zu einem Legasthenietrainer in Ihrer Nähe aufnehmen, dieser kann Sie unterstützen (www.legasthenietrainer.com oder maps.legasthenietrainer.com)
  • Untersuchungstermin bei einem Kinder- und Jugendpsychiater bzw. Sozialpädiatrischen Zentrum und/oder Legasthenietrainer
  • das Ergebnis der fachärztlichen Untersuchung / des pädagogischen Testverfahren des Legasthenietrainers der Schule mitteilen (dem Facharzt eine Einverständniserklärung geben, dass die Schule eine Kopie des Untersuchungsergebnisses erhält)
  • mit der Lehrkraft das Ergebnis der Untersuchung auf Legasthenie besprechen – und auf den Legasthenie-Erlass bestehen (jedes Bundesland hat seinen eigenen Legasthenie-Erlass – zu finden auf der Homepage www.dvld.de)

 
Tipps und Infos rund um Legasthenie regelmäßig in Mirkos Blog und in Kürze auch im Legasthenie-Infobereich auf learnable.net.

zentrales adhs-netz

Montag, 22. Oktober 2007

Psychologen haben eine neue Plattform für Experten sowie Betroffene der Aufmerksamkeitsdefizit-(Hyperaktivitäts-)Störung ins Leben gerufen: Das zentrale ADHS-Netz. Unter www.adhs-netz.de finden sich viele Infos, Materialien und Hinweise, die jeder Seite beim Umgang mit einer AD(H)S helfen werden. Absolut empfehlenswert auch für alle, die sich noch nicht tiefergehend mit dem Thema beschäftigt haben!

(gefunden bei Ute)



Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00d8757/projekte/learnablenet/blog/include/functions_smarty.inc.php on line 496

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00d8757/projekte/learnablenet/blog/include/plugin_api.inc.php on line 991